Tour durch Schloss Bran – Ohne Knoblauch oder Fackel

Tour durch Schloss Bran – Ohne Knoblauch oder Fackel

Feuer, Knoblauch und Sonnenlicht verscheuchen Vampire, stimmt’s? Särge anstatt Betten und ein unendliches Leben. Das sind immerhin die Sachen, die wir durch „Hotel Transsylvanien“ und anderen Filmen/Büchern wissen. Das Schloss in Bran wird überall als Schloss Dracula bezeichnet. Dabei stimmt es nicht einmal! Wir haben uns eine Tour durch Schloss Bran mit Transylvanian Wonders gegönnt, um mehr über die Mythen und Legenden zu erfahren. Ein bisschen enttäuschend, aber dazu später.

Erwartung trifft Realität im Schloss Bran

Als wir auf dem Weg nach Bran waren, fingen wir an rumzuscherzen. „Wir müssen nachts mal durch den Wald oder eine dunkle Gasse laufen!“, sagt mein Freund zu mir. „Willst du denn nicht ein unendliches Leben haben?!”

Schloss Bran bei Nacht
Schloss Bran bei Nacht – Nur leider keine Vampire

Währenddessen wir uns darüber lustig machten, war uns gar nicht so bewusst, dass Bran die Vampir-Legende nicht so krass aufzieht wie z.B. die USA es machen würde. Bestes Beispiel ist Las Vegas selbst, wo eine ganze Stadt zur Verkaufsstrategie wurde.

Aber um ehrlich zu sein, mich hat das sogar gefreut, dass Rumänen nicht so extrem mit Merchandise, Hotels und Restaurants sind. Auch wenn sie allerlei Vampirkram anbieten, fand ich es trotzdem nicht erschlagend oder nervig.

Transylvanian Wonders – Eine Tour durch Schloss Bran

Wir haben vorher keinerlei Nachforschung betrieben oder irgendwas gebucht, weil ich keine ambitionierte Urlaubsplanerin bin. Wir sind einfach nach dem Frühstück Richtung Schloss Bran gelaufen und schon hat uns eine Frau eine Führung angeboten. Das war’s! So einfach kann’s gehen.

Die Frau begleitete uns in das Büro, wir bezahlten 100 Lei (ca. 25€), bekamen einen roten Sticker und schon waren wir bereit für die Führung.

Der Preis mag heftig sein, aber es beinhaltet das Eintrittsticket von 30 Lei, eine 1-stündige Tour (ich bin mir sicher, dass sie länger war) und wir mussten in keiner Schlage warten.

Wunderschöne Sicht auf die Stadt Bran aus dem Fenster des Schlosses
Wunderschöne Sicht auf die Stadt Bran vom Schloss

Wir hatten außerdem eine sehr kleine Gruppe – nur ein anderes Paar war dabei. Der Regen könnte die Ursache gewesen sein, obwohl es gar nicht so schlimm war (vor allem für Bilder schießen). Jedenfalls war es in unserem Sinne! Eine kleinere Gruppe ermöglicht Fragen zu stellen und es war nicht so voll im Schloss.

Am Anfang wurde uns ein Batzen Infos geliefert. Es war eher ein historischer Einstieg über die Besitzer des Schlosses und die rumänische Geschichte der Region.

Dann starteten wir endlich die Tour durch Schloss Bran. Sie erzählte uns über jeden Raum. Fokus lag hier auf Königin Marie, nicht Dracula. Ich will nicht zu viel vorwegnehmen, aber das Schoss hat eine lange Geschichte. Dementsprechend spielt die ganze Geschichte eine größere Rolle als die Dracula-Legende.

Blick in den Innenhof während der Tour durch Schloss Bran, Transylvanien, Rumänien
Bester Blick in den Innenhof

Im oberen Stockwerk, kam dann endlich Dracula zur Sprache. Oder sollte ich eher Vlad III. Dracula (the Impaler = Aufspießer) sagen? Dort wurde unsere Phantasie von Vampiren zerstört. Keine Vampire. Kein unendliches Leben. Kleiner Scherz, das wussten wir natürlich schon vorher.

Bram Stoker hat mit dem Buch über Dracula ordentlich Kohle gemacht. Er schrieb das Buch, obwohl er nie in Rumänien war. In seiner Geschichte beschreibt er ein Schloss, dass dem Schloss Bran sehr ähnlich wird. So wurde es zu dem Schloss Dracula, obwohl Vlad kaum dort war, sondern sich eher in dem Schloss namens Cetatea Poenari aufhielt. Dieses liegt etwa 130km entfernt auf der Transfagarasan Straße.

Mein Fazit

Auch wenn wir ein wenig enttäuscht waren, weil wir mehr Dracula-Geschichten erwartet haben, mochten wir die Tour durch Schloss Bran. „Enttäuscht“ ist vielleicht das falsche Wort, weil es so negativ klingt. Die Führung hat wirklich die Legende „Dracula“ erklärt und historische Infos geliefert. Es war super interessant, auch aus der Perspektive, was die Deutschen dort so getrieben haben.

Das ist auch warum ich dir eine Tour durch Schloss Bran mit Transylvanian Wonders empfehlen kann.

Schloss Bran bei Tageslicht
Schloss Bran bei Tageslicht – Gar nicht so gruselig

Infos zum Buchen einer Tour durch Schloss Bran

Falls du eher von spontaner Natur bist, kannst du einfach Richtung Schloss Bran laufen und sie werden dir bestimmt die Tour anbieten oder geh zu deren Büro.

Falls du lieber Sachen im Voraus buchst und organisierst (für sonnige Tage und Hochsaison), kannst du eine Tour durch Schloss Bran auf deren Webseite oder über TripAdvisor buchen (letzteres würde mir eine kleine Kommission geben da ich ein Affiliate bin – keine Extrakosten für dich, aber Unterstützung für meinen Blog).

Gut zu wissen: Du kannst das Schloss sogar für private Festlichkeiten buchen! Schau’s dir selbst an…

Signature of Nate the Nomad

 

Wela ka hao – Lebe ein zügelloses Leben!

Gefällt dir der Beitrag? Pinn ihn auf Pinterest!

Mythen & Legenden kreisen über Schloss Bran - Eine Tour durch Schloss Bran kann da helfen | Transsylvanien | Rumänien

Du fragst dich, wer hier schreibt?

Die Frau hinter Unbridled

Abenteuerin, digitale Nomadin und Freiheits-Suchti – dafür steht Nate the Nomad!

Wohnung geündigt und Hab & Gut verkauft. Bepackt mit einem großen Rucksack bin ich nun auf der Suche nach dem schönsten Fleckchen auf dieser Erde!

Ein freies, ungezwungenes und ortsunabhängiges Leben – Das ist mein Traum und mein Ziel!

0

Verwandte Beiträge

Comments (2)

Just up the road is a small town called Sighișoara, Romania and it is the birthplace of Vlad the Impaler AKA Dracula. We went to both and found the birthplace to be way cooler than Bran. It is recognized as the best preserved medieval town in the world and was great. Heck, we even ate lunch in the house where he was born, now a restaurant of course. Anyway good post brought back memories of Bran. Have the same photo of the courtyard inside the castle.

Sighisoara is definitely a gorgeous place! We visited the town before Bran and loved it too. I am going to write about it soon, too 😉

Leave a comment

  • Folge mir auf Instagram @travelunbridled